Ökoinvest - 20 Jahre mit Verantwortung und Erfolg

Ein Rückblick auf eine amüsante Geburtstagsfeier

Wien- Vor 20 Jahren, im Oktober 1991, ist dier erste Ausgabe des Öko-Invest erschienen. Grund genug, für Max und Marianne Deml und ihr Team, zu einem äußerst abwechslungsreichem Geburtstagsfest in den "Schmähstadl" von Niko Formanek einzuladen.

Das von Herrn Robert vorgestellte Bio-Spezialitäten-Buffet (www.book-a-cook.at) überraschte mit Köstlichkeiten, z.B, mit Salaten aus alten Gemüsesorten, die einfach köstlich schmeckten. Auch Säfte und Bier gab es in hervorragender Bio-Qualität. Die rund 80 Gäste waren nicht nur aus Wien, sondern auch aus Deutschland und der Schweiz extra angereist.


Zu Beginn des Programms wärmte Niko Formanek, den ‘Schmähstadl’ (www.schmaehstadl.at) mit seinen Kinder-, Flugzeug- und anderen Geschichten hervorragend auf. Der gagster-comedy-Hausherr amüsierte die Gäste ebenso
ebenso wie die (mit einer Tafel – statt dem unauffindbaren Flipchart - improvisierte) Präsentation des Schweizer Drudelogen Stephan Marti, der seine Sicht des Abends – und einige der vielen Drudel - bereits auf seinem blog festgehalten hat (http://www.freiewelt.net/blog-3622/die-%D6kologie-und-das-flipchart.html) und immer wieder mit neuesten Einblicken überraschte,

Georg Bauernfeind und Manfred Linhart (seine Weingut-Weine kann man über kabarettwein.und-so.at beziehen) brachten Beiträge aus ihrem Klimaschutz-Kabarett-Programm ‘Wurscht und Wichtig’.

Nach der Pause gab der Öko-Invest-Grafiker, angehende Regisseur und Firmengründer Tobias Deml (www.tobiasdeml.com bzw. www.prodigium-pictures.com) in einem Live-Skype-Monolog aus Kalifornien Einblicke u.a. in die Entstehung der ‘Spielzeug’-Schwerpunktausgabe (1994).

Dr. Holger Blisse – ein Öko-Invest-Redakteur seit fast 15 Jahren - ging in seinem 10-Minuten-Vortrag auf die 20-jährige Geschichte des Öko-Invest-Verlags und z.B. auch auf das kommende Internationalen Jahr der Genossenschaften 2012 ein. Im Anschluss beeindruckten die Bilder und Geschichten von Öko-Invest-Solaranalyst Hilmar Platz, der 5028 km mit dem Fahrrad (und Zelt) durch Skandinavien tourte. Es folgte die Weltpremiere des historischen Einakters ‘Max und Marianne’, gespielt vom Ehepaar Irene K.M. und Wolfgang Moser.

Georg Bauernfeind (www.georg-bauernfeind.at) beendete die Auszüge aus dem Kabarett-Programm ‘Grünes Geld und frische Blüten’, das er gemeinsam mit Gastgeber Max Deml zum Besten gab (demnächst in Grossrussbach - 21.10. - und Frankfurt - 22.11. – in fast voller Länge zu sehen) mit seinen großartigen Hits ‘Weltladenjunkie’ und ‘Windrad’, bei dem die Fans kräftig mitgesungen haben (vielleicht wirklich ein Geheimfavorit für den Eurovisions-Song-Contest 2012?).

Im Anschluss wurde noch lange weiter diskutiert und philosophiert, nicht nur Grünes Geld, sondern auch ökologischere Politik, erneuerbare Energien und mehr standen im Mittelpunkt der anregenden Gespräche.

Schmähstadl-Hausherr Niko Formanek harrte mit den letzten Gästen noch bis 1.30 aus, so viel gab es zu berichten.

Das OEKONEWS-Team darf hiermit dem gesamten Öko-Invest-Team nochmals herzlichst zum Geburtstag gratulieren!



Auszug aus WURSCHT UND WICHTIG- Klimaschutzkabarett



Finanzkrise auf Wienerisch - Deml und Bauernfeind


Artikel Online geschalten von: / holler /