© oekostrom AG / Michaela Krömer
© oekostrom AG / Michaela Krömer

oekostrom AG: Michaela Krömer am "Freitag in der Arena"

Klimaklage-Rechtsanwältin über Klimaschutz als Menschenrecht

Michaela Krömer ist Harvard-Rechtsanwältin und setzt sich für gesellschaftlich relevante Fälle wie die [aktuelle Klimaklage] (https://klimaklage.fridaysforfuture.at/) ein. Warum soll Klimaschutz ein Menschenrecht sein? Warum ist das österreichische Klimaschutzgesetz so kurz? Wieso handelt die österreichische Regierung nicht der enormen Dimension der Klimakrise entsprechend? Und warum braucht es visionäre und kreative Rechtsanwält*innen? Die Antworten gibt es diese Woche bei "Freitag in der Arena ", dem Podcast- und Videoformat der oekostrom AG mit oekostrom AG-Vorstand Ulrich Streibl und Moderator Tom Rottenberg.

"Die Klimakrise trifft vor allem Menschen, die ohnehin schon vulnerabel sind. Deshalb braucht es eine Systemänderung, und Veränderung passiert immer dann, wenn jeder seinen Verantwortungsbereich wahrnimmt. Ich kann als Rechtsanwältin sehr wohl etwas für den Klimaschutz tun und das tue ich auch. Und ich glaube, das ist ein Schritt von vielen, den es braucht." Michaela Krömer setzt sich deshalb in der aktuellen Klimaklage gemeinsam mit [Fridays For Future Austria und Beschwerdeführer Mex M., der aufgrund einer temperaturabhängigen Form von Multipler Sklerose die Auswirkungen der Klimakrise bereits jetzt spürt, vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) für ein Recht auf Klimaschutz ein.

Krömers "Tipp am Freitag": "Ich mag schön angezogene Menschen, weil ich gelebte Schönheit anziehend finde. Die Fashion-Industrie ist aber sehr klimaschädlich, weshalb man sich von der Idee, dass Schönheit so vergänglich ist und jeder Mode-Zyklus mitgemacht werden muss, lösen sollte. Ich finde willhaben.at eine klimafreundliche und kostengünstige Möglichkeit, den zweiten Kleidungszyklus aktiv zu bedienen und sich einzukleiden."



Die nächste Folge erscheint am Freitag, 7. Mai 2021. Zu Gast ist Gerhard Christiner von der Austria Power Grid AG zum Thema "Sicherheit der Stromversorgung in Österreich".




Artikel Online geschaltet von: / Doris Holler /