© Mondi/ Hope Wakio Mwanake und Jane Goodall
© Mondi/ Hope Wakio Mwanake und Jane Goodall

Im Einsatz für eine bessere Welt

Jane Goodall trifft die Gewinnerin des Lead 2030 Nachhaltigkeits-Programmes in Wien.

"Ich freue mich sehr, dass dieses Treffen möglich wurde: Jane Goodall, eine Ikone der nachhaltigen Bewegung, trifft Hope Wakio Mwanake, die aktuelle Lead 2030-Preisträgerin", freut sich Susan Brunner, Senior Sustainability Positioning Manager der Mondi Group, über diese Begegnung zweier Generationen im Einsatz für eine lebenswerte Welt.

Lead 2030 wurde im November 2018 von One Young World, dem globalen Forum für junge Führungskräfte, ins Leben gerufen, um Innovationen zu ermöglichen die einen Beitrag zu den Zielen der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals) leisten. Das Programm wird von weltweit führenden Unternehmen, darunter auch vom internationalen Verpackungs- und Papierhersteller Mondi, unterstützt.

Hope Wakio Mwanake, Gründerin des kenianischen Unternehmens Eco Blocs&Tiles, entwickelte ein Verfahren zur Wiederverwendung von Kunststoffabfällen und leistet damit einen entscheidenden Beitrag zur Bekämpfung von Plastikmüll. Mit dem vom Mondi dotierten Preisgeld in Höhe von 50.000 US Dollar hat das Unternehmen nun die Möglichkeit seine Leistung deutlich zu erhöhen sowie gezielt in Ausbildungskosten zu investieren.

"Wir bei Mondi glauben, dass die Zusammenarbeit der Schlüssel zur Erreichung der globalen Nachhaltigkeitsziele ist. Das Beispiel, von Hope zeigt hervorragend, wie großartige Ideen und innovative Ansätze der nächsten Generation einen wichtigen Beitrag zur Lösung von komplexen Herausforderungen, wie eben Kunststoffabfall, leisten," unterstreicht die Nachhaltigkeitsexpertin Susan Brunner.

Weiterführender Link:

www.lead2030.com


Artikel Online geschalten von: / holler /