© annca - pixabay.com
© annca - pixabay.com

ADA-Fotowettbewerb zeigt Engagement für die Globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs)

Ein gutes Leben für alle ist das Ziel der SDGs. Dieses soll bis 2030 erreicht sein.

Gelingen kann das aber nur, wenn jede und jeder dazu beiträgt. Die Austrian Development Agency (ADA), die Agentur der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit, motiviert mit einem Fotowettbewerb dazu, dieses Engagement sichtbar zu machen.

Die Globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung ([SDGs], auf die sich die Vereinten Nationen 2015 geeinigt haben, gelten für alle Staaten der Welt gleichermaßen. "Auch hier in Österreich leisten viele Menschen ihren Beitrag. Um Armut weltweit erfolgreich zu bekämpfen, das Klima zu schützen oder für mehr Gerechtigkeit zu sorgen, ist die Unterstützung vieler Kräfte notwendig", so Martin Ledolter, Geschäftsführer der ADA.

Fotos für eine bessere Welt

Was tust du gegen Armut? Wie schützt du das Klima? Wie sorgst du für mehr Gerechtigkeit? Bis 15. Mai 2019 sind engagierte Menschen aufgerufen, ein Foto zu ihrem Beitrag zu den SDGs auf www.entwicklung.at/fotowettbewerb hochzuladen und auf Social Media mit ihren Freundinnen und Freunden zu teilen. Das Foto mit den meisten Likes gewinnt ein Ticket für den R20 Austrian World Summit im Mai 2019 inklusive Einladung zum VIP-Empfang sowie eine ADA-Goodie-Bag. Die Plätze 2 und 3 erhalten ebenfalls Tickets für den Summit und ADA-Goodie-Bags.

Die Siegerinnen und Sieger können am 28. Mai 2019 beim R20 Austrian World Summit in der Wiener Hofburg mit dabei sein und sich Inspiration von Nachhaltigkeitsbotschafter Arnold Schwarzenegger, Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Bundeskanzler Sebastian Kurz, Umweltaktivistin Greta Thunberg und einer Vielzahl weiterer Vordenkerinnen und Vordenker für eine nachhaltige Zukunft holen.

"Tue Gutes und sprich darüber - nach diesem Motto wollen wir beim ADA-Fotowettbewerb zu den SDGs die Tatkraft junger Menschen und engagierter Österreicherinnen und Österreicher sichtbar machen und motivieren, zur Erreichung der 17 Nachhaltigkeitsziele beizutragen. Denn ‚Ein gutes Leben für alle‘ ist nicht allein durch staatliche Entwicklungszusammenarbeit erreichbar. Es bedarf der Anstrengung jeder und jedes Einzelnen", erklärt Martin Ledolter.

Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres hat die ADA bereits 2015 die Initiative MITMACHEN! ins Leben gerufen, um zu zeigen, wie sich die Österreicherinnen und Österreicher für die Erreichung der SDGs einsetzen können. Bewusster Konsum, faires und nachhaltiges Reisen, wirtschaftliches Engagement mit Verantwortung oder Freiwilligeneinsätze - es gibt viele Möglichkeiten, mitzumachen. Mehr Vorschläge zum Aktivwerden gibt es unter www.entwicklung.at/mitmachen.


Artikel Online geschalten von: / holler /