© SolarEdge / PV-Wechselrichter mit integrierte Ladefunktion
© SolarEdge / PV-Wechselrichter mit integrierte Ladefunktion

Erstmals in Europa: PV-Wechselrichter mit integrierter Ladefunktion für Elektroautos

Ökologisches und ökonomisches Laden mit Strom von der PV-Anlage und Netzstrom

Mailand- — SolarEdge Technologies stellt auf der MCE in Italien den ersten Wechselrichter mit integrierter Ladefunktion für Elektroautos für den europäischen Markt vor. Mit dem Mode 3 Ladegerät für Elektroautos können Autos mit zusätzlichen PV-Strom und dem innovativen Solar-Boost-Modus bis zu 2,5mal schneller geladen werden als mit einem herkömmlichen Ladecontroller.

Sobald in den SolarEdge Wechselrichter mit HD-Wave Technologie auch ein Ladegerät für Elektroautos integriert ist, bietet er sowohl Steuerungs- und Monitoringfunktionen für den erzeugten PV-Strom und Home Energy Management Steuerung sowie zusätzlich eine integrierte Ladefunktion für Elektroautos. Durch die Kombilösung werden Installationskosten und der Arbeitsaufwand gesenkt, da weitere Kabel und Sicherungen entfallen. Es ist eine zukunftssichere, für Elektroautos startklare Lösung, die den Kauf oder Austausch neuer E-Autos unterstützt und kompatibel mit einer Reihe von Steckverbindern für Elektroautos ist.

„SolarEdge hat sich zum Ziel gesetzt, innovative Lösungen anzubieten, mit denen der Energieverbrauch kontrolliert werden kann“, sagt der General Manager von SolarEdge Europe Alfred Karlstetter. „Mit unserem einphasigen Wechselrichter und integrierter Ladefunktion für E-Autos können Eigenverbrauch maximiert und Energieunabhängigkeit erhöht werden.“

Das Ladegerät für Elektroautos ist zum Patent angemeldet und integriert im SolarEdge Wechselrichter mit HD-Wave Technologie, dessen Solar-Boost-Modus wirksam eingesetzt werden kann. In diesem Modus wird sowohl der PV-Strom als auch der Netzstrom unterstützend genutzt, um mit dem Mode 3 Ladegerät bis zu 9,2 kW (32 A) zu laden. Damit wird das Auto bis zu 2,5mal schneller geladen als mit einem herkömmlichen Ladecontroller, der mit dem E-Auto geliefert wird. Der Solar-Boost-Modus ermöglicht die Umgehung der Grenzen für Lasttrennschaltern für einen schnelleren Ladevorgang bei gleichzeitiger Einhaltung der elektrischen Normen. Ist kein PV-Strom verfügbar, nutzt der einphasige Wechselrichter den Netzstrom für das Mode 3 Laden bei bis zu 7,4 kW (32 A). Das ist immer noch bis zu zweimal schneller als das Laden mit einem herkömmlichen Ladecontroller.

Für den einphasigen Wechselrichter mit integrierter Ladefunktion für E-Autos gibt es 12 Jahre Garantie und ist vorbereitet für tarifgesteuertes Laden. Der einphasige Wechselrichter wird in ganz Europa voraussichtlich im dritten Quartal 2018 erhältlich sein.


Artikel Online geschalten von: / holler /