Bild: © Andrea Kusajada pixelio.de

Bild: © Andrea Kusajada pixelio.de

Windenergie boomt weltweit

14.11.2011
Wachstum von Windkapazität versus Atom - Allein China hat mehr Windenergiekapazität am Netz als es insgesamt Atomkrafwerke weltweit gibt

2010 war ein Wendepunkt im globalen Wettrennen um die Entwicklung sauberer Technologien. Es war das Jahr, in dem zum ersten Mal mehr neue Windkraftwerkskapazitäten in den Entwicklungsländern installiert wurden, als in der "reichen Welt". China zeigte es vor und verfügt laut "Global Wind Energy Council" (GWEC) nun dank großzügiger Regierungsmaßnahmen über die größten Windenergieerzeugungskapazitäten der Welt.

Eine Rekordkapazität von 19 Gigawatt (1 GW - 1000 MW) kamen in China im letzten Jahr hinzu, was die Gesamtkapazität auf mehr al 42 GW erhöhte. Auch in Indien war, den Regierungsplänen folgend, ein starkes Wachstum zu verzeichnen. Es sollen bis 2012 mehr als 10 GW an neuen Kapazitäten dazukommen, manche Schätzungen aus der Industrie gehen sogar davon aus, dass 100 GW möglich sind.

Laut IAEO PRIS Reaktordatenbasis waren 2010 weltweit etwa 3720 MW aus AKWs am Netz und 130 MW Reaktorkapazitäten offline. Also waren allein in China insgesamt etwa fünfmal mehr Windkraftkapazitäten am Netz als weltweit an atomaren Kapazitäten.

Quelle: Guardian (UK) / PRIS: www.iaea.org/programmes/a2/ und GWEC
Übersetzung aus dem Nuclear Monitor 735

Artikel teilen: GastautorIn: Übersetzung Bernhard Riepl für oekonews.
Artikel Online geschalten von: / holler /

Artikel senden Artikel drucken